Neuer Slogan für Karlsruhe: Gefällt mir? Gefällt mir nicht? Aktueller Beziehungsstatus: es ist kompliziert!

11 Jul

Flurfunk und Gerüchteküche haben es in den letzten Wochen bereits angedeutet. Jetzt ist es gewiss: Karlsruhe soll einen neuen Slogan bekommen. Nicht nur das, sondern gleich eine ganze Markenkampagne zur Neupositionierung der Stadt. Denn das 300-jährige Stadtjubiläum eignet sich ganz vortrefflich zu einem solchen Schritt. Diese Meinung teilen Oberbürgermeister Heinz Fenrich, Erste Bürgermeisterin Margret Mergen, der Aufsichtsrat und und und nicht zuletzt wir hier beim Stadtmarketing.

Karlsruhe hat sich in den letzten zehn Jahren weiterentwickelt und verändert. Ein Blick aus dem Fenster hier am Europaplatz zeigt gleich die ersten Beweise für den sich vollziehenden Wandel. Wie eine Schlange, die nicht mehr in ihre alte Hauthülle passt, so passt auch „Karlsruhe – viel vor. viel dahinter.“ nicht mehr so recht. Wir sind raus gewachsen und wollen unsere dazugewonnenen Stärken nutzen und zeigen. Gesagt, getan.

Start: Vor acht Monaten beschließt der Aufsichtsrat der Stadtmarketing Karlsruhe GmbH eine Markenanalyse der Stadt zur Neupositionierung für 2015. Stärken und Schwächen wurden analysiert, zahlreiche Karlsruher Persönlichkeiten interviewt, mit Fachleuten gesprochen und viel, sehr viel recherchiert. Zwar brachte das Ergebnis nicht sonderlich neue Erkenntnisse, jedoch bestärkte es „Lebensqualität“ und „Innovation“ als die entscheidenden Stärken Karlsruhes. Ein attraktiver Spannungsbogen, der den Markenberater kleinundpläcking aus Berlin als Ausgangspunkt zur Claim-Findung diente.

Spätestens an dieser Stelle kommt die erste Zwischenfrage: Wieso denn eine Berliner Agentur? Antwort: kleinundpläcking hat als mehrfach ausgezeichnete Markenagentur mit großem nationalem Renommee bei der Ausschreibung überzeugt und den Auftrag bekommen. Und zugegeben, der Blick von außen auf eine Stadt, die sich überregional und international positionieren will, ist nicht unbedingt das Verkehrteste.

Jetzt, nach acht Monaten Analyse und Kreativphase, ist der Slogan da! Am 5. Juli wurde er auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Am Ende der euphorischen Präsentation von Arne Klein warf der Beamer „Karlsruhe – baden in ideen.“ an die Wand des großen Sitzungsraums im Stadtmarketing. Auf die Stille der Journalisten folgten viele Fragen. (Fragen und Antworten gibt es hier.)

Bereits während der Pressekonferenz postet die neue welle auf Facebook:
AKTUELL – Die Fächerstadt verabschiedet sich vom Claim: „Karlsruhe viel vor, viel dahinter“!
Am 24. Juli soll der Gemeinderat den neuen Claim: „Karlsruhe – baden in ideen“ verabschieden. Das wurde gerade im Rahmen einer Pressekonferenz beim Stadtmarketing Karlsruhe bekannt gegeben.
Was halten Sie vom neuen Claim: „Karlsruhe – baden in ideen“?

Was folgte war nicht nur eine Schwemme von Kritik und Protest, sondern auch eine Flut an Ideen für A) besseres Vorgehen zur Slogan-Findung, B) weitere Slogan-Vorschläge C) was man nicht alles mit 50.000 Euro machen könnte oder D) welche Agenturen aus Karlsruhe bessere Ideen gehabt hätten usw. und so fort. Zwar war das Feedback bisher überwiegend negativer Natur und die Welle des Shitstorms scheint noch nicht vorüber, aber dennoch hat der Claim jetzt schon eines bewirkt: Karlsruhe badet derzeit in Ideen. Ob den Karlsruherinnen und Karlsruhe klar ist, wie sehr sie ihren neuen Claim schon leben? 😉 (dm)

Advertisements

Eine Antwort to “Neuer Slogan für Karlsruhe: Gefällt mir? Gefällt mir nicht? Aktueller Beziehungsstatus: es ist kompliziert!”

  1. jo 31. August 2012 um 18:40 #

    ein baden in ideen war das nun nicht gerade – auch nicht in Baden, zwinkern hin oder her. die diskussion auch kein leben eines claims. insofern war es – da bleibe ich in der kurzform – ein suhlen in vorschlägen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: