Wein und Wandern ist wunderbar!

12 Sep

Der Berg ruft! In diesem Fall waren es wohl eher die Weinberge rund um den Kaiserstuhl bei Freiburg im Breisgau, die uns riefen. Der diesjährige Betriebsausflug vom Stadtmarketing führte uns direkt ins beschauliche Weinörtchen Vogtsburg-Burkheim. Schon während der letzten Kilometer bewunderte ich die grünen Weinberge. Ja genau „Berge“, die großen Hügel, von denen wir in Karlsruhe genau einen haben: den Turmberg.

Nach einem Sektempfang mussten sich mittels MAOAM-Verlosung drei Gruppen finden, die via GPS-Geräte vier Weinprobe-Stationen aufspüren sollten. Gesagt getan, sollte man meinen. Aber bei einer internen Gruppenformierung sind alle wieder spontan im Grundschulmodus: Wichtige Fragen wie „Welche Farbe hast du?“ oder Ausrufe „Oh toll, wir sind in einer Gruppe“ oder gar „Wollen wir tauschen? Ich will lieber in Gruppe rot als orange“ waren zu klären. Und ganz zufälligerweise waren fast alle Teammitglieder des Kooperationsmarketing in einer Gruppe – das muss Liebe sein! 😉

Ich war in Gruppe „Orange“ mit Simone, Isabella, Hendrike, Angelika, Clas, Aaron und Christoph. Mit drei Männern im Team sollten wir also keine Orientierungsprobleme bekommen. An der dritten Abbiegung stellte sich jedoch heraus, dass Clas ein Querfeldein-Liebhaber war und so marschierten wir alsbald mitten durch die Weinreben. Was sich als sehr praktisch herausstellte, da das gesunde „Fingerfood“ immer zum Greifen nah war. Erstaunlicherweise brachte uns die „Abseits der Wege“ Methode mal als Erste mal als Letzte ans jeweilige Ziel.

Eisgekühlte Weißweinproben sowie kleine Leckereien erwarteten uns an jeder Station und ein stets sehr bemühtes Team von Kaiserstuhl-Events, das uns gut gelaunt versorgte. Für überdurchschnittlich gute Laune sorgte neben dem Wein auch das Wetter. Bei strahlend blauem Himmel, Sonnenschein und einer herrlichen Aussicht auf Rhein und Berge war ich sofort in Urlaubsstimmung.In den Weinbergen mit Blick auf en Rhein

Zufrieden und müde bestiegen gegen 17 Uhr alle wieder den Bus zurück nach Karlsruhe. Während um mich herum alle eindösten, war ich ein wenig wehmütig. Das Fernweh hatte mich gepackt. Daher habe ich mir vorgenommen, bald mal wieder den Turmberg zu besteigen. (dm)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: