Ist denn schon Weihnachten?

2 Nov

Bis ich zum Stadtmarketing Karlsruhe kam, lebte ich in einer anderen Welt.  Weihnachten war für mich ein auf Dezember beschränktes Fest, begleitet von Weihnachtsmärkten, Geschenke-Kauf-Marathons und leckeren Plätzchen und Lebkuchen. Doch meine Realität scheint eine andere zu sein als hier. Denn die Weihnachtszeit beginnt nicht im Dezember. Sie beginnt auch nicht Ende August, wenn die ersten Weihnachtsmänner ihren Weg in die Supermarktregale finden. Nein, sie beginnt im Frühjahr. Richtig gelesen: Wenn die letzten Karlsruher ihren Weihnachtsspeck abtrainiert haben und die ersten Vögel zu zwitschern beginnen, dann beginnt beim Stadtmarketing die Weihnachtszeit. Dann werden die ersten Termine für die Weihnachtsstadt auf einschlägigen Homepages eingetragen und die Diskussionen über die richtige Handhabe eines Eisstocks beginnen.

Da sich besonders im Sommer und bei gefühlten 50 Grad nicht unbedingt Weihnachtsgefühle einstellen wollen, greifen manche Kollegen zu drastischen Maßnahmen. Kleine Weihnachtsbäumchen auf den Schreibtischen mit noch kleineren Weihnachtskugeln und Spekulatius neben der Tastatur und später im Magen erfüllen ihren Zweck. Weihnachtsspeck im Sommer? Hier bekommt man ihn! Plakate zur Eiszeit zu gestalten ist so aber auch um einiges leichter. Trotzdem, muss das denn sein? Warum können wir damit nicht wenigstens bis Oktober warten? Da haben sich wenigstens die Temperaturen schon ein wenig ans Thema angepasst. Ganz einfach: Weil auch der Weihnachtsmann nicht erst ein paar Wochen vor dem Fest anfängt, Geschenke zu basteln und zu verpacken. Der gute Mann arbeitet das ganze Jahr und hat vielleicht mal im Januar ein paar Tage Urlaub. Und dann geht das Spielchen von vorne los.

Aber genauso wie der Weihnachtsmann ist beim Stadtmarketing auch niemand allein. Fast jeder darf mal am Thema Weihnachten mitwirken und sich in die richtige Stimmung bringen. Mir gelingt das am besten mit einer Weihnachts-CD. „Jingle Bells“ oder „Süßer die Glocken nie klingen“ eignen sich übrigens hervorragend, um ganz in vorweihnachtlicher Stimmung zu schwelgen. Auch wenn die FlipFlops noch die Füße kleiden. Nur bei „Last Christmas“ von Wham!, da hört der Spaß sogar bei mir auf. Trotzdem ist die Weihnachtszeit einfach die schönste Zeit des Jahres, auch gerne schon im August.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: