Festivaljournal: Musik ist Trumpf beim cleveren Shopping

30 Jun

934914_553148634726958_1993997495_nDas war ein turbulenter Tag: Schon im Vorfeld war klar, dass die Baustellenbespielung bei Regen nicht stattfinden werden kann. Und auch die Eröffnung von Music to Go um 16 Uhr musste wegen Regen in den Stephanssaal verlegt werden. Glücklicherweise konnten dann aber alle Veranstaltungen wie geplant auf dem Ludwigsplatz stattfinden.

Vom Stephanssaal aus ging es dann in der ganzen Stadt zur Sache: An 12 Spielorten in der Innenstadt gab es melodisch-musikalische Highlights so z.B. an der Badischen Landesbibliothek, in der Kleinen Kirche oder auch im EFFEKTE Dome am Schlossvorplatz.

Prof. Hartmut Höll, Rektor der Hochschule für Musik Karlsruhe weiß, was das Musikfestival für Karlsruhe bedeutet: „‘Karlsruhe klingt – music to go‘ bietet einen repräsentativen Querschnitt durch das künstlerische Schaffen und die Ergebnisse der Ausbildung an unserem Haus, dargeboten auf Plätzen, Straßen und in ausgesuchten Geschäften der Innenstadt.“

1006176_553138544727967_1767496390_nNeben „Music to Go“ konnte man auf jeden Fall in der City auch noch „schlau einkaufen“ beim Science Shopping. So unter anderem konnte man sich „Die Welt in 3D-Geodaten“ anschauen, „Schokolade für alle“ dank des KIT im Karstadt genießen oder sich über „Rindfleischreifung“ informieren. Rasant gings auf jeden Fall im ECE zu: Die Rennwagen machten Eltern und Kindern gemeinsam viel Spaß. ^cs

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: