Von Eisbahnen, Vampiren und Zahlen

31 Jan

Die Eislaufsaison vor der schönen Kulisse des Karlsruher Schlosses geht nun dem Ende zu. Mit der Planung des Abschlussevents sind wir im Kulturmarketing auch schon so gut wie fertig, bis Sonntag sind jetzt nur noch Kleinigkeiten zu erledigen.

Die Vampire der Ice Freestyler Karlsruhe

Die Vampire der Ice Freestyler Karlsruhe entern am Sonntag die „Stadtwerke Eiszeit“

Ende November wurde die „Stadtwerke Eiszeit“ am neuen Standort auf dem Schlossplatz fulminant eröffnet mit Eiskunstlauf, Handstandakrobatik und Feuerwerk. Das Abschlussevent am 2. Februar wird ein wenig kleiner ausfallen. Eine Show wird es aber trotzdem geben, und zwar mit Vampiren! Die gruselige Choreographie stammt natürlich nicht von uns, die haben sich die Ice Freestyler Karlsruhe selbst ausgedacht und damit sogar den 1. Platz beim Ice-Freestyle-Contest in Offenburg belegt. Ich bin wirklich sehr gespannt, wie sich Vampire so auf Schlittschuhen anstellen. 🙂

Im Team haben wir uns den Kopf zerbrochen, wie wir das gruselige Vampirthema wieder auflösen könnten. Wir möchten ja schließlich ein rundes Event mit fließenden Übergängen, das die Zuschauer nicht langweilt. Und unseren kreativen Köpfen sind da so einige skurrile Ideen entsprungen… Für welche wir uns letztendlich entschieden haben, könnt ihr dann am Sonntagabend ab 18 Uhr sehen.

Eislaeufer auf der "Stadtwerke Eiszeit"Ein weiteres Highlight des Abschlussevents wird die Enthüllung der Läuferzahlen dieser Saison sein. Wir werden also bekannt geben, wie viele Besucher in den letzten 9,5 Wochen die Eisbahn besucht haben. Für mein Team wird das in den letzten Stunden noch ein wenig aufregend, weil die endgültige Zahl natürlich erst kurz vor knapp feststehen wird. Damit wir aber von der Zahl nicht völlig überrascht werden, haben wir die Zahlen jeder Woche ausgewertet und versuchen so abzuschätzen, wie viele Läufer bis Sonntagabend noch ein Runde Schlittschuhlaufen werden.

Soweit steht also das Abschlussevent für Sonntag. Und dann? Nach der „Stadtwerke Eiszeit“ ist vor der „Stadtwerke Eiszeit“! Wenn also die Eisbahn, Zelte und Lichter nächste Woche nach und nach abgebaut werden, sind wir im Kulturmarketing dann schon wieder dabei die nächste Eislaufsaison mit vielen tollen Events zu planen. Ideen sind schon reichlich vorhanden!

(^sk)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: